Übersicht der Kartendecks – Teil 4

Der Name der Kipperkarten geht auf die Deutsche Susanne Kipper zurück, die sie im späten 19. Jahrhundert entwickelt hat.  (© strandperle - Fotolia.com)

Der Name der Kipperkarten geht auf die Deutsche Susanne Kipper zurück, die sie im späten 19. Jahrhundert entwickelt hat. (© strandperle - Fotolia.com)

Dass es eine riesige Bandbreite von Tarotkarten gibt, wissen Sie inzwischen. Wir hatten bereits einige von ihnen vorgestellt und möchten uns im Folgenden mit den sogenannten Kipperkarten beschäftigen. Natürlich können Sie aber auch Skatkarten und die berühmten Lenormandkarten zum Kartenlegen verwenden (diese beiden Arten wurden aber bereits in anderen Artikeln erwähnt, daher werden sie hier nicht weiter vorgestellt).

Der Name der Kipperkarten geht auf die Deutsche Susanne Kipper zurück, die sie im späten 19. Jahrhundert entwickelt hat. Nach vielen Aktualisierungen gibt es nun seit sechs Jahren die derzeit erhältliche Variante.
Was unterscheidet die Kipperkarten aber von anderen Karten? Zunächst einmal betreffen sie vergleichsweise wenig die Psyche oder das innere Seelenleben einer Person, sondern zeigen stattdessen ihr aktuelles Leben, das heißt also signifikante Menschen und Ereignisse.

Ein Set hat 36 Karten, die stets alle ausgelegt werden – in neun mal vier Reihen. Die Karten selbst zeigen in den meisten Fällen Personen, die auf reale Menschen verweisen können, manchmal aber auch einfach bestimmte Wesenszüge von nahestehenden Personen anzeigen, die unter Umständen relevant sein könnten. Diese Regel gilt auch insgesamt für das Legen von Kipperkarten so wie ganz allgemein für das Legen von Tarotkarten.
Es gilt immer, hinter die Aussagen zu schauen, die die Karten geben. Liebesprognosen oder Todesankündigungen stehen dann meist eben nicht dafür, dass ein Ereignis genau so eintreten wird, sondern kündigen auf einer etwas allgemeineren Ebene Dinge an, die entsprechend eher positiv oder negativ sind.
Die Intuition des Kartenlegers spielt dabei natürlich eine zentrale Rolle und entscheidet letzten Endes über die konkrete Bewertung einer Karte für das Alltagsleben.



Tarot Berater für Lenormandkarten finden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>