Lob und Kritik: „Lenormand – Liebe, Glück, Erfolg“ von Harald Jösten

Über das richtige Kartenset lässt sich streiten. (© hypnocreative - Fotolia.com)

Über das richtige Kartenset lässt sich streiten. (© hypnocreative - Fotolia.com)

Die Meinungen zum Kartendeck und Buch von Harald Jösten gehen auseinander: Die einen preisen das Deck als wunderschön gestaltet, andere entdecken Fehler bei den Karten, die das Deck schlichtweg unbrauchbar machen.

Kartendeck für Einsteiger

Harald Jösten interpretiert die Lenormandkarten mit der modernen Methodik der psychologischen Deutung. Seit den 1970er Jahren werden bereits die Tarotkarten als Symbolträger behandelt. Jösten überträgt die psychologische Methode auf das Deck der Madame Marie Anne Lenormand und konzentriert sich dabei auf die Themen Liebe, Glück und Erfolg. Seine Karten beziehen sich auf das historische Deck aus der Zeit um 1875. Die Karten zeigen neben den traditionellen Symbolen passende Sinnsprüche. Hilfe zur Interpretation bietet Jöstens Begleitbuch. Darin interpretiert er die Karten auf klassische, esoterische Weise, die unspezifische und nebulöse Deutungen gibt. Ein moderner Ansatz offenbart klarere Interpretationen. Diese machen das Deck vor allem für Anfänger leicht zugänglich. Plakative Ratschläge zu jeder der 36 Karten geben einen simplen Einstieg in die geheimnisvolle Welt der Madame Lenormand.

Kritik: Fehler in den Illustrationen

Doch gerade Anfänger kritisieren das Deck. Es bestehe ein Fehler in den Karten beschwert sich ein Käufer auf der Seite amazon.de: Die Karte 29 zeigt eine Dame mit Blick nach rechts. Richtig ist der Blick nach links, behauptet der Neuling. Er kaufte sich das Jösten-Deck, um einen Einstieg in das Legen der Lenormandkarten zu bekommen. Nach längerer Recherche entdeckte er Unterschiede zwischen den üblichen Lenormandkarten und der Ausführung von Jösten.

Vorteil: Schöne Motive mit Sinnsprüche in Reimform

Im Gegensatz dazu sind andere Kunden des Decks begeistert. Die Motive auf den Karten sind „definitiv mit Abstand das Beste, was ich bisher an Lenormand-Karten gesehen habe“, schreibt ein Fan. Nur über das dünne Papier beschwert sich der Begeisterte. Vorteil davon ist, dass er behutsamer mit den Karten umgeht, was ja auch etwas Positives habe. Weiter überzeugt die Rückseite der Karten im edlen Bordeauxrot. Der Beschreibungstext auf den Karten in Reimform beflügelt die Interpretation.

Fazit

Das Deck und Begleitbuch von Harald Jösten scheint nicht etwas für jedermann zu sein. Wer sich für das Set entscheidet, kann die 36 Karten und den 96-seitigen Sondereinband für rund 10 Euro erwerben.



Tarot Berater für Lenormandkarten finden

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>